Hobby Horse  (USA, I)

jazzwerkstatt band portrait
Dan Kinzelman
s, cl, fl, mel, voc
Joe Rehmer
db, fl, keys, voc
Stefano Tamborrino
dr, mel, voc, glockenspiel

Ständig wechselnd zwischen hypnotischen und mysteriösen Vamps sowie Momenten explosiver Dynamik kombinieren Hobby Horse Elemente aus freier Improvisation, Ambient, Rock und elektronischer Musik. Die große Vielseitigkeit der Bandmitglieder lässt Musik entstehen, die sich jeglicher stilistischer Kategorisierung entzieht, aber dennoch stark im Jazz wurzelt. Die Band wurde 2008 als traditionelles Saxophontrio gegründet, begann aber innerhalb kürzester Zeit stilistische Grenzen vor allem durch die Verwendung ungewöhnlicher Instrumente zu durchbrechen: Tin Whistles, Blockflöten, Glockenspiele, Melodika, Keyboards und Chorarrangements. Das Resultat ist ein frischer, unkonventioneller und höchst dynamisch-orchestraler Triosound. Hobby Horse’ Repertoire reicht dabei von spannenden Eigenkompositionen bis zu eigenwilligen Interpretationen von Robert Wyatt, Thelonious Monk und Nick Drake.